Schweden in der 2.ten Woche

Was ist in Schweden anderst als bei uns?

  • Bier, Wein und Spirituosen können nur einen sogenannten „Sabotleg“ gekauf werden und sind ab 21 soweit ich weiß.
  • Fasst alles kann und sollte mit Kreditkarte/EC-Karte bezahlt werden.(Es gibt läden da kann nicht mehr mit Bargeld bezahlt werden.)
  • Mülltrennung läuft etwas anderst als bei uns.

Etwas zum Professor:

Er spricht fließend Englisch, Schwedisch und Deutsch. Selbst ist er sehr viel Unterwegs und allein bis zum Ende der 5 Wochen 2 mal in Deutschland.

Die Aufgabenstellungen gibt er uns immer am Montag und am Freitag sollten wir in Englisch eine Präsentation halten was wir den so gefunden haben und auf was wir gekommen sind. Die Präsi an sich ist nicht für Ihn da um zu verstehen was wir machen sondern sollte so sein wie beim Kunden. Also nur die Ergebnisse enthalten.

Was is in den ersten beiden Wochen so passiert?

  • Simkarte mit Internet für 30€ –> 30GB for Free.
  • Gebrauchstes Fahrrad gekauft bei „Tempus“ –> ca. 100€ (die nehmen das Rad dann sogar wieder zurück für einen Rückkaufwert)
  • Erste Eindrücke von der Uni sind sehr positiv. Die Bib ist so gut wie neu und hat perfekte Arbeitsmöglichkeiten. Man kann sich online Arbeitsräume reservieren.
  • 2 Präsentationen gemacht und die große Gruppe in 3 Teams geteilt.
  • Ich war an einigen der Einführungsveranstaltungen der VIS (die Organisation für Internationale Studenten)
  • Es sind sehr viele Deutsche Erasmus Studenten da.
  • Ich habe bisher nur die PG Gebäude gesehen und muss sagen das die nicht wirklich „neu“ sind und KEIN Luxus.
  • Nehmt euch nen Buddy der kann euch immer Helfen oder sagen wo Ihr Hilfe findet. Mir zumindest hats echt gerettet des öfteren.

Was ist das Projekt?

Wir analysieren einzelne Anleitungen auf Ihren Inhalt und die Zusammensetzung. Dies wird duch ein selbtgeschriebenes Programm erledigt und in der 2.ten Woche wurde die erste statistische Auswertung gemacht.

Was solltest Ihr bei einem solchen Projekt bedenken?

Sehr frühzeitige Planung und von anfang an gleich richtig gas geben. Ich habe über das VIS Team, eine Studentenvereinigung für Auslandsstudenten eine Stockholmfahrt gebucht und ebenfalls fasst alle Events mitgemacht um andere Leute von anderen Ländern kennen zu lernen.

Wie siehts mit dem Partyleben so aus?

Die Clubs und Pubs aufm Campus sind für so eine kurze Aufenthaltsdauer echt schlecht oraganisiert. Ihr braucht für 2 von 3 dieser Örtlichkeiten eine spezielle Karte die natürlich wieder ein paar Kronen kostet und für einen der Clubs sogar eine Mitgliedschaft in einer Vereinigung.

Somit ist hier wirklich echt schnelligkeit gefragt und sofort mit anderen kurzschließen was Ihr macht oder machen wollt. Ich für mich konnte nicht wirklich viel spontan lösen und kaufen.

Welche Trips solltet Ihr Planen oder Dinge die Ihr tun sollt:

Ich bin beim VIS Stockhomtrip dabei wobei die auch echt geniale andere Trips wie nach St. Peterburg, Partyschiff, Lapland oder mehr anbieten.

Ebenfalls solltet Ihr evtl. in einen Elchpark fahren um mal einen echten Elch zu sehen. Ich habe in der freien Wildbahn keinen gesehen. Leider.

 

So far, for those you want to learn englisch in sweden or having fun with all the other studentds from all over the world.

-> This is a very great place to be and to do.

-> Have fun and try everything you can do.